"Womit aber erweise ich einem Menschen Verachtung, und wie bezeige ich ihm meine Achtung? Das erste, indem ich ihn  i g n o r i e r e, das zweite, indem ich mich mit ihm beschäftige."

Otto Weininger entstammte einer ungarisch-jüdischen Familie. Er wurde am 3. April 1880 als Sohn des Goldschmieds Leopold Weininger und dessen Frau Adelheid in Wien geboren. Er war vielseitig begabt, bereits mit sechzehn Jahren versuchte er sich an einem etymologischen Aufsatz über speziell bei Homer zu findende griechische Redewendungen. Im Alter von achtzehn Jahren beherrschte er Griechisch, Latein, Französisch und Englisch, später auch Spanisch und Italienisch. Passive Kenntnisse des Schwedischen und Norwegischen kamen hinzu.
An der Universität Wien  studierte er Philosophie und Psychologie, hörte aber auch naturwissenschaftliche und medizinische Vorlesungen.
Im Juni 1903 erschien „Geschlecht und Charakter“ im Wiener Verlagshaus Braumüller & Co. Es war der Text von Weiningers Doktorarbeit, erweitert um drei entscheidende Kapitel: „Das Wesen des Weibes und sein Sinn im Universum“, „Das Judentum“, „Das Weib und die Menschheit“.
Am Abend des 3. Oktober 1903 schoss Weininger sich  in Beethovens Sterbehaus in der Schwarzspanierstraße 15, eine Kugel ins Herz.


erlesenes weininger29 erlesenes weininger34 35

Genialität ist identisch mit universeller Verantwortlichkeit. Aus keinem anderen Grunde auch verfallen so viele geniale Menschen dem Irrsinn. Es sind diejenigen, denen die Last zu schwer wurde, die ganze Welt gleich dem Atlas auf ihren Schultern zu tragen.

Das Genie nun, das zum Irrsinnigen wird,  w i l l  n i c h t   m e h r   G e n i e  s e i n; es will statt der Sittlichkeit – das Glück.

Es gibt keinen bedeutenden Menschen, der nicht wüßte, wie sehr er sich von den anderen unterscheidet. Aber bedeutende Menschen sind nie anmaßend.

Das Korrelat der Feigheit ist die Frechheit.

 

Titel: „erlesenes: weininger“
Herausgeber/Auslese: Alexander von Hohentramm
Gestaltung: Harald Larisch zu Grapenstieten
Verlag zum Halben Mond
ISBN 978-3-939725-06-0
Hardcover
Preis: 24,80 Euro

» Bestellen